Im Rahmen ihrer jährlichen Klausurtagung wählte die CDU Kreistagsfraktion am
vergangenen Wochenende ihren Vorstand neu. Gemäß ihrer Geschäftsordnung stimmt die
CDU Fraktion nach der Hälfte der Wahlzeit, also nach 2,5 Jahren, erneut über ihren
Fraktionsvorstand ab.

Mit jeweils einstimmigen Ergebnissen bestätigte die Fraktion ihren Vorsitzenden Gregor
Sommer (Wehrheim) und den bisherigen Fraktionsgeschäftsführer Alexander D. Jackson
(Usingen).

Mit ebenfalls 100 % bei offener Abstimmung wurden die stellvertretenden
Fraktionsvorsitzenden, Dr. Nicole Demme (Königstein), Norbert Fischer (Friedrichsdorf)
und Heidrun Kaunzner (Bad Homburg) in ihren Ämtern bestätigt. Neu stößt Matthias
Drexelius (Usingen) als stellvertretender Fraktionsvorsitzender zur Führungsriege zu. Er
folgt damit auf Getrud Stöckl, die ihr Mandat aus gesundheitlichen Gründen im Jahr 2016
zurückgegeben hatte.

„Ich danke meinen Kollegen für die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit und für das
tolle Ergebnis! Die CDU Fraktion stellt sich damit geschlossen dar“, freut sich Sommer.
Im Rahmen der Klausurtagung wurden die Leitlinien für die politischen Schwerpunkte der
nächsten Jahre besprochen.

Erfreulich sei es in diesem Zusammenhang, dass durch den Beitritt zum Landesprogramm
„Hessenkasse“ der Schuldenstand um etwa 120 Millionen Euro verringert werden konnte.
Ein Schwerpunkt der Beratung war die Fortsetzung des Schulbauprogramms, in das der Kreis
seit fast 30 Jahren unter CDU-Führung rund 800 Millionen Euro investiert habe. Der
Schulbau sei ein Eckpfeiler der Christdemokratischen Politik im Hochtaunuskreis.

„Immer wieder wurden die großen Investitionen in die Schulgebäude kritisiert und die
Notwendigkeit des Programms in Frage gestellt. Doch der anhaltende Zuzug in den
Hochtaunuskreis zeigt, dass dies ein Programm mit Weitblick ist,“ betont Gregor Sommer.
Auch die Diskussionen auf Bundesebene über marode Schulbauten zeige, dass der
Hochtaunuskreis seiner Zeit schon weit voraus gewesen sei, mit seinem Bekenntnis zu
guten Schulen. „Dafür stehen wir, im Schulterschluss mit unserem Landrat Ulrich Krebs."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

sebastian.sommer

Sebastian Sommer

E-Mail senden